Anmelden



MONOlisa

 
MONOlisa: rastlos (EP) - album cover
 

HÖRPROBEN


Mit ‚rastlos’ veröffentlicht MONOlisa in Zusammenarbeit mit Marmota Records ihre erste EP. Drei der auf diesem Tonträger enthaltenen Musikstücke ‚Immer’, ‚Marionettentheater’ und ‚Maschine’ vertonen Einflüsse eines modernen Leistungsdrucks, der zwar bewusst wird, dem man sich aber doch ergeben fühlt. Das letzte Stück ‚Am Ende’ trägt den Geschmack der Erkenntnis, dass nicht jede Liebe eine Große ist doch auch die Hoffnung, dass es in jedem Versuch eine neue Chance darauf verborgen liegt.


MONOlisa

KURZBIOGRAPHIE


Die aus Tirol stammende Band MONOlisa hat sich im Jahr 2011 zusammengefunden. Aus dem gemeinsamen Improvisieren entstanden bald erste Lieder und auch die Chemie zwischen den fünf ambitionierten Musikern stimmte auf Anhieb. Seit 2012 waren MONOlisa immer wieder live zu hören, unter anderem beim Open Art Festival 2012 oder beim Outreach Open Air 2013. Der Klang von MONOlisa entsteht auf der Basis ausgereifter Klaviermelodien, die von den Rhythmen von Bass und Schlagzeug zusammenhalten werden. Wie Salz und Pfeffer legt die E-Gitarre die nötige Würze über die Komposition. Getextet wird zumeist in Deutscher Sprache und die Themen umkreisen ein Gefühl von Unruhe und Unentschlossenheit in die sich ab und an ein Liebeslied vermischt. Wenn die Worte zu viele und die Instrumente zu dominant werden gleitet die Stimme in eine Art Sprechgesang ab um sich genügend Gehör zu verschaffen.

MONOlisa Künstlerportrait

MONOlisa sind:

Lisa Prantl: Gesang
Philipp Schwemberger: Piano, Saxophon, Akkordeon
Philipp Wastian: E-Gitarre
Daniel Niederlechner: E-Bass
Christoph Kumetz: Schlagzeug


SHOP / LINKS